monumentvalley.jpgp1020297.jpgusa-westen11.jpgusa-westen3.jpgpunch-bowl-falls-oregon.jpgusa-florida.jpggoldenreed1.jpgusa-1.jpgmietwagenusa1.jpg

Peach Drop – Silvester mal anders erleben
Reisezeitraum: 30.12.2015 - 06.01.2016


1. Tag: Ankunft in Atlanta
Hinflug ab Deutschland nach Atlanta, Übernahme des Mietwagens und Einchecken im Hotel.

2. Tag: Atlanta
Am 31.12.2015 wird mal anders Silvester gefeiert.
Heute geht es zum „Peach Drop“ in Atlanta, das größte Neujahrs Festival im Südosten.
Die Feier fängt um 11 Uhr an und geht 16 Stunden lang .
Ab morgens gibt es viele verschiedene Aktivitäten für die Kinder. Das Fest wird bis zum
Morgen mit einer Vielfalt von lebhaften Aufführungen weitergehen, das vom Abstieg des 800-
Pfund-Pfirsichs und einer spektakulären Feuerwerkskörper-Anzeige gefolgt wird.

     

3. Tag: Atlanta
In Georgias größter Stadt und der Südstaatenmetropole Atlanta erwartet Sie viele Aktivitäten: Auf
einer Stadtrundfahrt lernen Sie die interessantesten Stätten kennen. Sie besuchen u.a. den
Geburtsort und die Produktionsstätte von Coca-Cola. Mittagessen in Underground Atlanta, dem
geschäftigen Unterhaltungszentrum dieser Millionenstadt. Es ist ein Komplex mit 120 Läden,
Restaurants und Bars im historischen Ambiente. Weiterfahrt am späteren Nachmittag nach
Macon, der historischen Stadt am Ocmulgee River. Einchecken in das Hotel und Dinner in einem
bekannten Themenrestaurant. Abends starten Sie zu einer Tour mit Namen Lights over Macon. Sie
besichtigen prächtige Südstaatenhäuser auf dieser "Illumination tour". Einzigartig in Nordamerika:
33 private und öffentliche Gebäude die spektakulär beleuchtet, den Charme der Südstaaten
offenbaren. Eine Übernachtung in Macon.

                     

4. Tag: Macon
Ihre Kurzreise zum Beginn des „Antebellum Trail“ führt zunächst nach Macon, der historischen
Stadt am Ocmulgee River, ca. 90 Minuten südlich von Atlanta. Sind Sie im Frühjahr in Macon,
erleben Sie eines der Top 10 Festivals des Südostens, das alljährliche „Cherry Blossom Festival“,
wenn die 300000 Yoshino Kirschbäume in der Stadt blühen.
Der Morgen beginnt mit „Sidneys Historischer Tour“. Sie erleben die Geschichte der Südstaaten
hautnah: Besichtigung des Hay House, ein feines Beispiel italienischer Neorenaissance mit
dekorativer Kunst und Buntglasfenstern, das Cannon Ball House aus der Vorkriegszeit und das
Sidney Lanier Cottage, die Geburtsstätte des großen Südstaatenpoeten. Anschließend geht es zur
bekannten Georgia Music Hall of Fame, mit einem kompletten Überblick über die Bedeutung der
Musik in den amerikanischen Südstaaten. Georgia hat ein reiches musikalisches Erbe, viele
Musikformen haben hier ihre Wurzeln und in der Hall of Fame werden mehr als 450 Musiker
geehrt, darunter Ray Charles, Gladys Knight, Otis Redding, Little Richard und R.E.M.
Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit zum Einkaufen in der Macon Mall, einem der größten
Einkaufszentren in Georgia.
Am Abend starten Sie zu einer Tour mit Namen „Lights over Macon“. Sie besichtigen prächtige
Südstaatenhäuser auf dieser "Illumination tour". Einzigartig in Nordamerika: 33 private und
öffentliche Gebäude, die spektakulär beleuchtet, den Charme der Südstaaten offenbaren.
Im Anschluss an die Lichtertour werden Sie zu einem unvergesslichen Dinner im „Willis House“ in
Milledgeville erwartet, ein altes historisches Antebellum-Haus, welches für Empfänge und als Bed
& Breakfast Pension sehr beliebt ist. Dies insbesondere auch wegen der regelmäßigen Sichtung
des "Hausgeistes". Verbringen Sie einen schönen Abend in diesem stilvollen Südstaaten-
Ambiente. (Dieser Programmpunkt ist nur für Gruppen ab 20 Personen). Als Alternative für
individuelle Reisende schlagen wir Drinks und ein Dinner bei Live Music in einem der Music
Taverns in Macon vor. Eine Übernachtung.

     

5. Tag: Madison
Es ist nur eine kurze Fahrt nach Milledgeville (30 Meilen), 60 Jahre lang Hauptstadt des
amerikanischen Südens. Sie fahren vom „Welcome Center“ mit einer Trolley Tour durch dieses
gepflegte Städtchen. Sie sehen das historische Zentrum der Stadt und die Governor Mansion, den
Sitz der Gouverneure von 1839 bis 1868. Als einstige Hauptstadt von Georgia hatte der kleine Ort
auch ein Capitolgebäude, die erste Adresse gothischer Architektur in einem öffentlichen Gebäude
Nordamerikas. Anschließend geht Ihre Tour weiter über Eatonton mit der Besichtigung des „Uncle
Remus Museum“, einem Museum mit drei Sklavenhütten zur Erinnerung an Joel Chandler Harris
„Uncle Remus“. Unterwegs sehen Sie noch den „Rock Eagle“, eine Gedenkstätte der Ureinwohner
und das schöne Gebiet um den Lake Oconee, einem Traumgebiet für den Golfer. Nach dem
Mittagessen im „Yesterday Cafe“ im Ort Rutledge haben Sie Zeit, die vielen kleinen Läden und
Antiquitätenhändler im Zentrum von Madison, Georgia zu besuchen. Der malerische Ort Madison
war während des amerikanischen Bürgerkriegs komplett vor Zerstörung durch den General der
Union Sherman bewahrt worden, auf seinem verhängnisvollen „March to the Sea“. Madison ist
bereits mehrfach als die „#1 Small Town in America“ ausgezeichnet worden.
Direkt nach Ihrer Ankunft im Zielort Athens, 35 Meilen nördlich von Madison und 90 Minuten von
Atlanta, besichtigen Sie das Georgia Museum of Art (GMOA) mit Meisterwerken aus dem 19. und
frühen 20. Jahrhundert. Eine Übernachtung.

6. Tag: Athens
Lernen Sie die Geschichte Athens auf einer umfangreichen 90minütigen Stadttour kennen. Die
Stadt ist eine der beliebtesten Collegestädte in den USA, Das Open-Air-Festival Athfest findet jedes
Jahr im Juni statt und spiegelt die lebendige Musik- und Kunstszene von Athens wider. Es ist
„Georgia`s Classic City“ mit ganzjährigen Broadwayshows and Konzerten. Erleben Sie diese junge
gastfreundliche Stadt am nördlichen Ende des „Antebellum Trail“ zu jeder Jahreszeit.



7. Tag: Atlanta
Dieser Tag in Atlanta steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie die größte Stadt von Georgia
auf eigene Faust.
Am Nachmittag geht es wieder ab Atlanta nach Deutschland.

Leistungen:
• 7 Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse inkl. Kontinentalem Frühstück
• Rundreise laut Reiseverlauf
• Mietwagen
• Flug ab Deutschland bis Atlanta und zurück


Nicht enthalten:
• Reiserücktrittskostenversicherung
• Verpflegung (außer Frühstück)
• Trinkgelder

• Preis pro Person ca. € 1.862 im DZ